Betreutes Wohnen mit Pflegestufe in Berlin Hellersdorf

  • Eigene Wohnung mit Verpflegung
  • Ambulanter Pflegedienst immer vor Ort
  • Hilfe bei Anträgen und Amtsgängen

Unsere Bewohnerin über Betreutes Wohnen

"Wir brauchen keine andere Adresse mehr anfahren.Ich will hier her."
Frau Brennecke Portrait
Sigrid Brennecke
Bewohnerin
 

Regelmäßige Arztbesuche

Eine Ärztin besucht die Bewohner des Hauses Lichtenhain 2 mal pro Woche.

Sofortige Hilfe im Notfall

Tag und Nacht (24 Std.) kann im Notfall Hilfe herbeigerufen werden. 

Apothekenservice

Die Bewohner bekommen Ihre Medikamente auf Wunsch durch unseren Apothekenservice geliefert.

Alle weitere Dienstleistungen (bei der Wohnung im Preis enthalten) finden Sie in der Services Übersicht.

Sorgenfrei und altersgerecht Wohnen

Zum Vergrößern einfach auf die Bilder klicken

Es fängt oft damit an, dass man Treppen nicht mehr laufen kann. Man wird körperlich immer schwächer. Das schränkt unglaublich ein.

Auch Stolpern wird zur immer größeren Gefahr. Ein Sturz kann leicht zu einem Krankenhausaufenthalt führen.

Leider sind in den meisten üblichen Wohnungen viele dieser "Fallen" versteckt. Von der Eingangstür mit Schwelle über die Übergänge zwischen den Räumen hin zur Dusche im Bad. 

An all diesen Stellen kann es zu einem gefährlichen Sturz kommen. 

Nur eine komplett ebenerdige Wohnung ist wirklich sicher.

Genau darauf ist das Haus Lichtenhain spezialisiert. In allen Apartments gibt es ebenerdige, stufenfreie Schwellen. Auch die Dusche ist "tiefergelegt".

Außerdem: Extrabreite Schiebetüren zum Bad, damit man auch mit dem Rollstuhl problemlos ans Waschbecken und in die Dusche kommt.

 

Statt Angst vor der Treppe: mit dem Fahrstuhl durch das ganze Haus

Manche Senioren bekommen Angst vor ihrer Treppe zuhause. Auch wenn man ihnen helfen würde die Treppen hoch und runter zu gehen: sie haben panische Angst die Treppe nicht wieder hoch zu schaffen. 

Wegen dieser Panik kann man sie irgendwann nicht mehr dazu bewegen vor die Tür zum spazieren zu gehen.

Eine elegante Lösung ist ein Fahrstuhl, am besten mit breiten Türen falls ein Rollator zum Einsatz kommt.

Mit dem Fahrstuhl können die Senioren wieder vor die Tür, ohne Angst haben zu müssen.

Der Fahrstuhl im Haus Lichtenhain fährt von ganz unten nach ganz oben.

Natürlich stufenfrei.

 

Es ist sogar noch ein zweiter Fahrstuhl auf der anderen Seite des Hauses in Arbeit. Damit kommen die Bewohner des Hauses bald noch bequemer und schneller in den Garten, den Aufenthaltsraum oder die Umgebung.

Der Blick von außen

Ihre Wohnung mit Ihren Möbeln

Es ist schon schlimm genug, wenn man die seit vielen Jahren gewohnte Umgebung verlassen muß. Man muss sich auf einmal von fast allem trennen.

Das fällt wirklich schwer.

Je mehr man an die gewohnten Dinge und Erinnerungen erhalten kann, desto leichter fällt ein Umzug. 

Beim betreuten Wohnen kann man die eigenen Möbel in das neue Apartment mitnehmen. Für viele Bewohner erleichtert das den Umzug enorm. 

  • Eigene Möbel können mitgenommen werden
  • Küche kann nach Wunsch ausgesucht & eingebaut werden
  • Waschmaschine und Trockner passen in jedes Apartment

Außerdem bei jeder Wohnung dabei

Der Garten um das Haus

Wo liegt das Haus?

Das Haus liegt nur 8 Minuten Fußweg vom U Bahnhof Hellersdorf entfernt. Freie Parkplätze sind direkt vor der Tür.

Das ist auch noch dabei

  • Unmittelbar in der Nähe sind mehrere Supermärkte
  • Immer genügend Parkplätze für Besucher und das eigene Auto - direkt vor der Tür
  • Aufenthaltsraum mit Bibliothek, HD-TV und kostenfreiem Kaffee
  • Großer Speisesaal in dem auch Frühstück, Mittagessen und Abendessen serviert werden
Frau Kupfer kümmert sich ihren Anruf
Frau Kupfer

Machen Sie Ihren Besichtigungstermin aus

Prüfen Sie das Haus auf Herz und Nieren. Schauen Sie sich alles genau an, lernen Sie das Team kennen und stellen Sie alle Fragen.

Frau Kupfer (Ihre Ansprechpartnerin für das Haus) macht mit Ihnen einen passenden Termin aus und kümmert sich um Sie.

Häufige Fragen beantwortet

Wie ist Betreutes Wohnen anders, als ein Altenheim oder Pflegeheim?

Wesentlich näher am eigenen, selbstbestimmten Wohnungen. Eine ausführlichere Erklärung finden Sie hier: Betreutes Wohnen vs. Pflegeheim, Seniorenheim oder Altenheim

Wen können wir leider nicht aufnehmen?

Ohne Pflegebedarf und damit auch ohne Pflegestufe sind Sie leider nicht richtig bei uns. Im Haus Lichtenhain nehmen wir nur Bewohner auf, die bereits eine Pflegestufe haben oder in Kürze eine bekommen werden.

Es gibt noch keine Pflegestufe?

Dann rufen sie an oder schreiben Sie uns und wir helfen Ihnen. Mit unserer jahrelangen Erfahrung können wir sie gezielt beraten.

Wer ist genau richtig im Haus Lichtenhain?

Senioren, die:

  • Weiter selbstbestimmt wohnen wollen.
  • Dabei Austausch mit vielen gleichaltrigen Bewohnern haben wollen und von neuen Leuten umgeben sein wollen.
  • Trotzdem die eigenen vier Wänden für sich zu haben, statt ein Zimmer in einem Heim.
  • Gleichzeitig die Sicherheit und erfahrenes, ausgebildetes medizinisches Personal rund um die Uhr zur Verfügung zu haben.
  • Eine altersgerechte Ausstattung benötigen, um Unfälle zu verhindern. Dabei aber auch ohne Hilfestellung von Verwandten sich in ihrer eigenen Wohnung frei bewegen möchten.